Wasserpflege

Auch Wasser braucht Pflege

 

Glasklares Wasser ist ein absolutes Muss für jeden Poolbesitzer. Niemand möchte schmierige Beläge und grüne Algenansammlungen. Doch die Realität sieht oft anders aus. Durch häufiges Baden steigt die Belastung mit Schweiß, Kosmetika und Haaren. Zusätzlich gelangen Pflanzenteile, Sand und Insekten in das Badewasser. Verbunden mit starker Sonneneinstrahlung bieten all diese Verschmutzungen optimale Wachstumsbedingungen für Algen, Bakterien und Viren. Daher ist es unerlässlich, das Poolwasser sorgfältig zu kontrollieren und die Wasserpflege korrekt einzustellen.

Saubere Sache

 

Vorbedingung für eine optimale Wasserqualität ist eine gründliche Reinigung des Schwimmbeckens. Eine Grundreinigung bei entleertem Becken bietet sich beim Saisonstart an. Reinigen Sie während der Badesaison regelmäßig Boden, Wände und Wasseroberfläche von grobem Schmutz.

Alles im Fluss

 

Eine effizient arbeitende Filteranlage ist die Grundlage für eine gleichbleibend gute Wasserqualität. Sie filtert Schmutz aus dem Poolwasser. Denken Sie daher dran, den Korb von Skimmer und Pumpe regelmäßig zu reinigen, um die optimale Filterleistung zu erhalten.

Rückspülen
nicht vergessen!

 

Beim Filtervorgang wird das Beckenwasser von oben nach unten durch den Filterbehälter geleitet. Dabei nimmt das Filtermaterial Verschmutzungen auf. Um diese wieder zu lösen, muss regelmäßig rückgespült werden, d.h. der Wasserstrom wird dafür umgekehrt durch den Filter gedrückt.

Tipp 1:
Automatische Hilfe

 

Bei einer Desinfektion von Hand muss das Poolwasser häufig kontrolliert und Wasserpflegemittel nachdosiert werden. Das benötigt Zeit und Erfahrung. Eine Dosieranlage hingegen misst und regelt automatisch die wichtigen Werte. Das Pflegemittel wird genauer und sparsamer eingesetzt und das Wasser ist immer glasklar.

Tipp 2: Zuverlässiger Schutz

 

Eine Poolabdeckung schützt das Becken vor Verunreinigung. Das Algenwachstum wird durch sie ebenfalls gehemmt und die zur Wasserpflege nötige Chemie lässt sich reduzieren. Ein weiterer Pluspunkt: Eine Abdeckung vermindert den Verlust von Wärme sowie das Verdunsten von Wasser und senkt somit den Energie- und Wasserverbrauch. Das bedeutet: geringere Unterhaltskosten für Ihren Pool.

Tipp 3: Glasklarer Filter

 

Filtermaterial aus hochwertigem Glas (AFM) ist eine Alternative zu klassischen Filtern aus Quarz- oder Glassand. Aufgrund einer vielfach größeren, negativ geladenen Oberfläche weist es eine bessere Filterleistung. Damit geht ein geringerer Chlorverbrauch einher. Die besonderen Eigenschaften des Materials verhindern zudem das Entstehen von Trichloramin, das den typischen Chlorgeruch verursacht.

Tipp 4: Smarter Helfer

 

Ein Putzroboter macht die Poolreinigung kinderleicht, denn er reinigt effizient und vollautomatisch den Boden und die Wände bis zur Wasserlinie. Eine eingebaute Pumpe saugt das Wasser an, drückt es durch einen Filter und gibt das gereinigte Wasser wieder ab. Besonders clever: Moderne Geräte lassen sich über eine App bequem mit dem Smartphone steuern.

Tipp 5: Tatkräftige Unterstützung

 

Es soll Menschen geben, die sich bei der Poolreinigung perfekt entspannen. Für alle anderen gibt es unser Rundum-Sorglos-Paket. Sie genießen Ihren Pool, wir kümmern uns um die Reinigung, Wartung und Pflege!

Bestellen Sie Ihr Rundum-Sorglos-Paket:
(07 21) 16 13 540 oder service@entspannungsform.de

zurück
weiter
schließen

Sie haben Fragen oder
möchten uns etwas mitteilen?

Kontakt

* Pflichtfelder
Entspannungsform GmbH
Gab­lonzer Straße 23 – 25
76185 Karls­ruhe

Telefon: (07 21) 16 13 540
E-Mail: service@entspannungsform.de

Öffnungszeiten
Montag – Freitag: 10:00 – 18:30 Uhr
Samstag: 10:00 – 16:00 Uhr

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung