Einbauteile

Einbauteile:
Mehr als nur Details

 

Einbauteile für einen Pool sind der Skimmer, der Bodenablauf, die Einlaufdüsen und die Beleuchtung.

In Form und Material sollte dieses Zubehör auf die Gestaltung des Schwimmbeckens abgestimmt werden. Eckige Einbauteile aus Edelstahl ergänzen besonders gut ein modernes, geradliniges Beckendesign, während runde Einbauteile zu organischen, freien Formen passen.

Einbauteile werden als Wanddurchführungen in den Beckenkörper eingebaut. Sie sollten daher druckbeständig gegenüber dem Beckenwasser sein und über eine sehr gute Abdichtung verfügen. Ideal eignen sich hierfür Materialien wie Edelstahl und ABS-Kunststoff, denn sie sind beständig gegen chemische Wasserpflegemittel.  
 

Edelstahl
Edelstahl spricht über eine matt gebürstete oder glänzend polierte Oberfläche an. Es ist – bei richtiger Pflege und Wasserqualität – äußerst langlebig, denn es treten praktisch keine Verschleißerscheinungen auf. Zudem ist dieses edle, zeitlose Material frostsicher, leicht zu reinigen und hygienisch.

ABS-Kunststoff
ABS-Kunststoff ist – insbesondere bei Salzwasseranwendungen – extrem widerstandsfähig und hat eine hohe Lebenserwartung. Bei Einbauteilen aus ABS handelt es sich meist um Spritzgussteile und daher können diese – im Gegensatz zu Edelstahlblenden, bei denen stets viel Handarbeit anfällt – etwas günstiger angeboten werden.

Merken

1/

Skimmer

 

Ein Skimmer, auch Oberflächenabsauger genannt, saugt Verunreinigungen und Verschmutzungen von der Wasseroberfläche ab, um diese anschließend über ein Rohrsystem an die Filteranlage zu leiten.

 

2/

Bodenablauf

 

Ein Bodenablauf trägt zur Zirkulation der tieferen Wasserschichten bei. Er wird in den Boden des Beckens nahe der Stirnseite eingebaut und saugt Sinkstoffe (z.B. Sand) vom Boden ab, die an die Filteranlage geleitet werden. Des Weiteren erfolgt über ihn das Entleeren des Beckens.

Merken

3/

Einlaufdüsen

 

Durch die Einlaufdüsen wird das von der Filteranlage gereinigte Schwimmbadwasser zurück in das Becken geleitet.

Merken

Merken

4/

Beleuchtung

 

Der Einbau von Scheinwerfern in das Becken ist nicht nur optisch reizvoll, sondern auch sicherheitsrelevant. Eine gute Beleuchtung erhellt Dunkelzonen und vermindert die Sturzgefahr. Als Leuchtmittel haben sich energiesparende LEDs durchgesetzt.

Merken

Merken

Wussten Sie schon...

 

Wie funktioniert eigentlich der Wasserkreislauf bei einem Schwimmbad? Und was macht eine gute Beckendurchströmung aus? Welche Vor- und Nachteile haben Becken mit Skimmer oder Überlaufrinne? In unserem Service-Bereich haben wir weiterführende Informationen zum Thema Wasserkreislauf und -aufbereitung für Sie zusammengestellt.

zum Thema »Wasserkreislauf und -aufbereitung«

schließen

Sie haben Fragen oder
möchten uns etwas mitteilen?

Kontakt

* Pflichtfelder
Entspannungsform GmbH
Gab­lonzer Straße 23 – 25
76185 Karls­ruhe

Telefon: (07 21) 16 13 540
E-Mail: service@entspannungsform.de

Öffnungszeiten
Montag – Freitag: 10:00 – 18:30 Uhr
Samstag: 10:00 – 16:00 Uhr

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung